Wieder ist ein Meilenstein geschafft. Nach diversen Proben auf der „nackten“ Bühne wird ab sofort mit Kulisse geprobt. Nicht nur die Türen zum Auf- und Abgang von der Bühne sind wichtig, sondern auch die Möbel und Aufbauten sind wichtig um sich an die Platzverhältnisse zu gewöhnen und den Raum voll auszunutzen.

Jetzt ist noch der Feinschliff, mit Wände streichen, Gardinenstangen und Vorhängen montieren, dran. Die Planungen dazu laufen und anhand Muster wird geprüft, welche Farben am besten dazu geeignet sind.
Bis zur Generalprobe wird sicher noch einiges ausprobiert.

Da hat Werner Becker und sein Team ganze Arbeit geleistet. Drei Eingänge, ein Fenster, neue Wandaufteilung konnten am Samstag gemeinsam aufgebaut werden.

Der große Vorteil auf der fast fertigen Bühne wird sich bei den Proben wieder zeigen. Mit Kulisse können die Bewegungsabläufe, das richtige Timing, die Raumpräsenz besser geprobt werden als wenn sich der Schauspieler die Gegebenheiten nur vorstellen muss.

Die Aufführungstermine sind: 14;15;21;22;27;28;29 März/ 03;04;05 April im Pfarrheim und 02;08;09;15;16 Mai in der Turnhalle Mönchberg. Termine zum Ausdrucken gibt es hier.